Multidisziplinär arbeiten wir für ein gemeinsames Ziel: Innovative Tumortherapien mittels molekularer Intervention

Ein vielfältiges Team braucht einen gemeinsamen Nenner.

Begeisterung für das, was man tut.


Forschungscampus M²OLIE

Der Forschungscampus „Mannheim Molecular Intervention Environment (M²OLIE)“ gehört zu den aktuell neun geförderten Forschungsprojekten, die im Rahmen des Wettbewerbs „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ am 25. September 2012 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgezeichnet wurden. Im Juni 2019 startete M²OLIE in die zweite Förderphase (2019-2024).

Aktueller M²OLIE Informationsflyer 2020    Aktueller M²OLIE Informationsflyer 2020 [englisch]

The 5th Conference on Image-Guided Interventions will take place on 13th-14th October this year.

Call for Abstracts

IGIC 2021

*** DEADLINE EXTENSION FOR ABSTRACT SUBMISSION UNTIL JULY, 12th ***

NEW: Submission of Abstracts until: 12th July 2021. Notification of Acceptance/Rejection: 31st July 2021. Registration with early booking discount: Until 31st August 2021. Registration, regular: After 31st August. Visit www.igic.de

Participants are invited to submit abstracts on their current research and developments that fit the scope of the conference:

Medical Imaging, Medical Devices and Robot Applications for Image-Guided Interventions
• New techniques for clinical image-guided interventions
• Artificial intelligence in interventional imaging, image fusion and image improvement
• Intelligent medical devices and robot applications

The conference language and submission will be in English. After a peer review process, authors will be notified whether they may present their submissions at the conference.

The two research campuses STIMULATE and M²OLIE cordially invite all interested scientists, physicians and engineers to the presentation and discussion of the latest research results and to an intensive exchange of experiences. The conference is planned as a hybrid event, i.e., it will take place on site in Magdeburg, depending on the pandemic situation. Parallel online participation is possible.

Submit your abstract via www.igic.de

Folgen Sie uns auf:



Im M²OLIE Interventionsraum der Zukunft. © M²OLIE

Das Ziel von M²OLIE

Das Ziel von M²OLIE ist die Etablierung einer patientenzentrierten und zeitoptimierten Infrastruktur für innovative Tumortherapien mittels molekularer Intervention im Rahmen eines One-Stop-Shop.

In einem multidisziplinären Entwicklungszentrum mit Partnern aus der Industrie, Forschung und dem öffentlichen Leben werden im Rahmen von drei Verbundprojekten neue Verfahren für die molekulare Bildgebung, die Diagnostik und die therapeutische Intervention von oligometastasierten Patienten im klinischen Alltag entwickelt. Damit die Effizienz der Behandlung in einem reibungslosen Closed-Loop-Prozess gewährleistet ist, werden gleichzeitig ein Prozessmodell und ein klinisches Prozessmanagement-System zur Etablierung der organisatorischen Abläufe aufgebaut. Damit wird sichergestellt, dass der gesamte Prozess von der Patientenaufnahme über die Diagnostik bis zur abschließenden Therapiemaßnahme und Entlassung der/des Patientin/en in einem begrenzten Zeitraum durchgeführt werden kann.

Die enge Vernetzung von medizinischer Forschung, Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Informatik und Betriebswirtschaftslehre und damit die Überwindung von Komplexitätsbarrieren sollen den Erfolg des Konzepts von M²OLIE gewährleisten.


M²OLIE – Das Projekt.

Der Closed-Loop-Prozess von M²OLIE startet mit der Patienten-aufnahme (oben links). Es folgt die Erstellung der elektronischen M²OLIE-Patientenakte unter Verwendung der Patientendaten aus MIRACUM und eine Übernahme durch die automatisierte Prozesssteuerung mit iterativem Durchlaufen von verschiedenen Behandlungsabschnitten: multimodale (prä-)interventionelle Bildgebung, automatisierte Biopsie, molekulare Biopsieanalyse, individuelle minimalinvasive Therapie. Die Therapieentscheidung erfolgt nach Vorschlag des digitalen Expertensystems durch das Ad-hoc-Tumorboard (oben Mitte). Nach der Therapie von jeder Metastase verlässt der Patient den Closed-Loop mit oder ohne nachfolgender medikamentöser Tumortherapie (oben rechts). Die blaue Fläche symbolisiert den Data Lake, in dem alle Daten gespeichert, verarbeitet und bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Erfahren Sie mehr.


Der M²OLIE Closed-Loop-Prozess.

Publikationen


07.06.2021

Design, Synthesis, In Vitro and In Vivo Evaluation of Heterobivalent SiFAlin-Modified Peptidic Radioligands Targeting Both Integrin αvβ3 and the MC1 Receptor—Suitable for the Specific Visualization of Melanomas?

Cheng, X.; Hübner, R.; von Kiedrowski, V.; Fricker, G.; Schirrmacher, R.; Wängler, C.; Wängler, B. Design, Synthesis, In Vitro and...
weiter lesen

Presse


18.10.2021

RNF Life TV-Beitrag über den Maus-Türöffner-Aktionstag am Forschungscampus M²OLIE

Am 3.10.21 öffnete M²OLIE gemeinsam mit der Fraunhofer IPA und der Universitätsmedizin Mannheim im Rahmen des Aktionstags „Türen auf mit...
weiter lesen

Veranstaltungen


DIE MAUS – TÜR-ÖFFNER-TAG BEI M²OLIE

Türöffner-Aktionstag zum 50. Geburtstag der „Maus“ unter dem Motto „Hallo Zukunft“ Ein Highlight bei M²OLIE war der Aktionstag „Türen auf mit der Maus“ der „Sendung mit der Maus“ am 3.10....
weiter lesen